Huascaran

Huascaran

Der Huascaran ist mit 6.788 Metern der höchste Berg Perus. Auf der Blumenwiese im Vordergrund stand einst der Ort Yungai, der am 13.Mai 1970 von einer todbringenden Lawine aus Wasser, Eis, Steine und Schutt völlig ausgelöscht wurde. Die Lawine war durch ein Erdbeben ausgelöst worden, das einen gigantischen Eisblock aus der Nordflanke des Huascaran herausbrach, der in einen Gletschersee stürzte. Bei dieser Katastrophe kamen 18.000 Menschen ums Leben.

© Siegfried Neukamm